Das warten hat ein Ende…

Neueröffnung nach Umbau! Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

Herzlich Willkommen zum Tag der offenen Tür Wochenende.
Dieses Wochenende wird gefeiert:

Wir feiern unser 35-jähriges Betriebsbestehen, die Geschäftsübernahme von Desirée
und unser neu umgebauter Laden.

Am gesamten Wochenende wird ein buntes Programm geboten:

 

 

 BITTE BEACHTEN SIE DIE PARKPLATZBESCHILDERUNG UND DIE AUSGEWIESENEN PARKPLÄTZE!!!

 

Programm zum runterladen:

Programm Tag der offenen Tür Wochenede

 

 


media.istockphoto.com

Ladenumbau!

Liebe Kunden,

 

wir befinden uns ab nächster Woche (23.07.) in der Umbauphase.

Unser Laden, der seit 1994, nur hier und da kleinere Veränderungen erhalten hat, wird umgebaut!

Wir als Familie möchten mit einem neuen Laden, verfeinertem Konzept und neuen Ideen Ihren Einkauf noch schöner gestalten.

Damit Sie weiterhin wie gewohnt bei uns Einkaufen können steht ein Verkaufsanhänger auf unserem Parkplatz direkt gegenüber unseres

Ladengeschäfts zur Verfügung.

 

Unsere Öffnungszeiten bleiben wie gewohnt von:

Montag:          09:00 – 13:00 Uhr
Dienstag:        09:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch:       09:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag:   09:00 – 18:00 Uhr
Freitag:           09:00 – 18:00 Uhr
Samstag:        08:00 – 13:00 Uhr

 

PARKEN: Bitte nutzen Sie die Parkplätze in der Falkenstraße (hinter der VR-Bank) in der Reutlinger Straße gegenüber der KSK. In der Zeit des Umbaus bitten wir um Ihr Verständnis, dass unsere Parkplätze nicht ausreichen werden. Vielen Dank.

Wir freuen uns auf diese spannende Zeit.

Ihre Familie Grießhaber & Vetter mit Team

Stuttgarter Leberkäse

Unser erster Stuttgarter Leberkäse, natürlich in Bioland-Qualität.
Verfeinert mit Schweineleber und gebacken im Schweinenetz.
Angeregt durch Herr Plessing von Slow Food Stuttgart – einfach mal was anderes.

Transparenz im Handwerk, wo denn sonst?!

Unsere Hauseigene Schlachtung ist ein Fundament unserer Metzgerei und fest verwurzelt in unserer privaten und unternehmerischen Philosophie.
Unser Handwerk Wurst- und Fleischwaren herzustellen, beinhaltet auch das Töten von Tieren.
Gerade in dieser letzten Phase des Tierlebens haben wir eine sehr große Verantwortung. Wir achten ausnahmslos auf eine würdevolle und ruhige Behandlung.
Außerdem zeichnen wir freiwillig seit ca. einem Jahr unsere Stallräume und den Betäubungsvorgang bei der Schlachtung per Videokamera auf. Dadurch erhalten wir eine Dokumentation unserer Vorgehensweise und nutzen diese auch zur Selbstanalyse.
Gleichzeitig leisten wir einen Beitrag zum Tierwohl und Tierschutz!

Unser Verpackungsmaterial à la Henkelmann

Seit einiger Zeit machen wir uns Gedanken über unsere Verpackungsmaterialien. Die Reduzierung bzw. der Verzicht auf Aluminium hat uns dazu inspiriert.
Bei der Recherche nach geeigneten Boxen für bspw. die Fleisch- und Wurstaufbewahrung für zu Hause, haben wir Interessantes gefunden.

In Indien, Mumbai, gibt es einen Zusteller, der Dabbawala genannt wird, dieser liefert in den Großstädten das Mittagessen aus. Der Lieferdienst geschieht in den Dabbas, mehrteilige Metallbehälter, die in englisch tiffin tins heißen, im deutschen sagt man Henkelmann dazu.

 

Ein „Dabbawala“ (Zusteller) -Lieferdienst in Indien
Grießhabers „Henkelmann“-Boxen

Nun zu Henkelmann: arbeitende Menschen, hauptsächlich aus dem Bergbau, haben damals diese Behälter zur Essensaufbewahrung für die Arbeit benutzt.
Begriffsbildend war der Griff – der Henkel–, mit dem der Behälter gehalten und meist auch verschlossen wird.
Nach kurzer Suche haben wir für uns geeignete Boxen nach „Henkelmann“ gefunden. Diese sind Nickel- und Chromfrei.
Wir selbst haben diese praktischen Behälter ausprobiert. Im Kühlschrank können sie als Fleisch-, Käse- und Wurstaufbewahrung dienen.
Für das Vesper am Abend kann die Box auf den Tisch gestellt werden, dabei bleiben die Produkte sehr lange kühl, was sich wiederum positiv auf die Haltbarkeit und die Frische auswirkt.

Praktisch sind sie auch für unterwegs, beim wandern, in den Urlaub, ins Schwimmbad.
Gerne kann Ihre Henkelmann-Box bei uns wieder befüllt werden.

 

 

 

 

 

Unsere Neuheit: Alte Wuuscht!

Ahle Wurst oder wie sie bei uns heißt: Alte Wuuscht, ist eine luftgetrocknete oder leicht kaltgeräucherte Dauerwurst.
Die Bezeichnung „Ahle“ kommt vom mitteldeutschen Begriff für das Wort ‚alt‘, also ‚Alte Wurst‘, da sie sehr lang reift.

 

Karl-Heinz Grießhaber’s Kommentar:

Im Zeitalter als es noch keinen Kühlschrank gab und das Fleisch das ganze Jahr über haltbar sein musste, entstand das Verfahren zur Warmschlachtung.
Dadurch hat man eine geringere Keimzahl im Fleisch, das beste Frische-Aroma und die Ahle Wurst ist darüber hinaus  ein Jahr haltbar.
Das Besondere bei dieser Wurst ist, dass bei der Herstellung das komplette schlachtwarme Schwein, auch die Edelteile, zur Alte Wuuscht verarbeitet wird.

 

Letzte Woche war es wieder soweit und wir haben eine Charge Alte Wuuscht produziert. Die kleineren Stücke werden voraussichtlich auf Weihnachten fertig sein.
Im Sommer 2018 werden voraussichtlich die größeren Stücke fertig gereift sein.

 

 

Alte Wuuscht -vor der Reifung!

Aluminium in unserer Metzgerei

Alu ist in unserem täglichen Leben allgegenwärtig, hat im technischen Bereich seine Berechtigung und Vorteile,
birgt aber für den menschlichen Körper als Bestandteil von Lebensmitteln Gefahren.

Wir arbeiten seit einiger Zeit daran, Alu aus unserem Betrieb zu verbannen.
Zuerst folgte der Verzicht auf Alu-Geschirr, Alu-Formen bei der Wurstherstellung, Alufolie
und Aluverpackungen sowie Alu-Clips bei der Wurstabbindung.

Der Grund dafür ist, dass Alu schon länger in Verdacht steht,
das Brustkrebsrisiko und Alzheimerrisiko zu erhöhen. Fakt ist:
Aluminium kann in den Körper eindringen und kann die Blut-Gehirnschranke überwinden.

Alu muss nicht in Lebensmitteln, Kosmetika oder in der Medizin eingesetzt werden.
Mit unserem täglichen Handeln können wir auf eine geringe Alu-Belastung Einfluss nehmen!

Unsere Essensschalen für das Mittagsmenü zum Mitnehmen sind aus Materialien gewonnen, die bei der Zuckerrohrverarbeitung anfallen.
Unsere Würste sind mit Bindfaden von Hand abgebunden und unserer Fleischkäse wird in einer Holzschale ausgebacken.

Bioland Qualitätsprüfung

Wir dürfen stolz verkünden: bei der Bioland Qualitätsprüfung von 300
möglichen Punkten erzielten wir mit unseren Produkten 300 Punkte!
Wir freuen uns über dieses tolle Ergebnis!
Und Danken für das uns entgegengesetzte Vertrauen.

Unser Logo

Logo

Unser Familienname ist eingebettet von harmonischen Farben und Formen.

Die grüne Farbe in Blattform symbolisiert für unser Unternehmen die Nähe von Natur, ein aktiver
Umweltschutz, die Entwicklung von zukunftsfähigen Strategien unter der Achtung von
ökologischen Zusammenhängen.

Die gelbe Sonne steht für uns als Symbol für Leben, Genuss und Freude und lädt zur Kreativität
unter der Beachtung der Wertigkeit ein.

Die blaue Welle steht für Wasser, Frische und Hygiene. Unser betriebliches Handeln erfordert
Genauigkeit, Ehrlichkeit und Transparenz und fördert treue Kunden.

Das rote Fundament weist auf unseren leidenschaftlichen Umgang mit Fleisch und unsere Liebe
zum Beruf hin. Dies schafft Lebenskraft, Energie und Gesundheit.