Rückblick: Seminar

Am Dienstag Abend hatten wir ein Seminar zum Thema: Wildbret Verarbeitung.
Ziel war es das hygienische Bewusstsein beim Aufbrechen und Zerwirken von Wild zu schärfen und über die rechtlichen Vorschriften informiert zu werden.

Es gab einen Beitrag von Frau Dr. Hoffmann-Pfretzschner, stellvertretende Sachgebietsleitung der Lebensmittelüberwachung Tübingen und einen praktischen Teil von Metzgermeister Karl-Heinz Grießhaber.

Wir bedanken uns bei allen Interessenten.

Tag der offenen Tür- Wochenende

35 Jahre Metzgerei Grießhaber | Neueröffnung nach Ladenumbau | Geschäftsübernahme von Desirée

Es gab viel zu feiern!

DANKE:

  • allen Verwandten aus nah und fern, allen Mitarbeitern und hilfreiche Freunde, die sich mit großem Engagement bei der Vorbereitung und Durchführung der Betriebsfeier eingebracht haben

  • allen Ausstellern, die diese Tage mit Ihren Ständen und Produkten bereicherten

  • allen Vereinen, die mit einer bunten Vielfalt von Angeboten die Festtage mitgestalteten

  • allen Kunden und Besuchern, denen wir sicher interessante Eindrücke und manche Leckereien bieten konnten

  • allen freundlichen Begegnungen, Glückwünschen, Gratulationen und Geschenken

  • aller Zusammenarbeit und Unterstützung

  • der Ortsverwaltung Öschingen, die uns den Dorfplatz zur Verfügung stellte

  • dass der Dorfplatz am Sonntagabend müllfrei und sauber verlassen wurde und wir nicht einmal fegen mussten

 

« 2 von 3 »

Stuttgarter Leberkäse

Unser erster Stuttgarter Leberkäse, natürlich in Bioland-Qualität.
Verfeinert mit Schweineleber und gebacken im Schweinenetz.
Angeregt durch Herr Plessing von Slow Food Stuttgart – einfach mal was anderes.

Transparenz im Handwerk, wo denn sonst?!

Unsere Hauseigene Schlachtung ist ein Fundament unserer Metzgerei und fest verwurzelt in unserer privaten und unternehmerischen Philosophie.
Unser Handwerk Wurst- und Fleischwaren herzustellen, beinhaltet auch das Töten von Tieren.
Gerade in dieser letzten Phase des Tierlebens haben wir eine sehr große Verantwortung. Wir achten ausnahmslos auf eine würdevolle und ruhige Behandlung.
Außerdem zeichnen wir freiwillig seit ca. einem Jahr unsere Stallräume und den Betäubungsvorgang bei der Schlachtung per Videokamera auf. Dadurch erhalten wir eine Dokumentation unserer Vorgehensweise und nutzen diese auch zur Selbstanalyse.
Gleichzeitig leisten wir einen Beitrag zum Tierwohl und Tierschutz!

Unser Verpackungsmaterial à la Henkelmann

Seit einiger Zeit machen wir uns Gedanken über unsere Verpackungsmaterialien. Die Reduzierung bzw. der Verzicht auf Aluminium hat uns dazu inspiriert.
Bei der Recherche nach geeigneten Boxen für bspw. die Fleisch- und Wurstaufbewahrung für zu Hause, haben wir Interessantes gefunden.

In Indien, Mumbai, gibt es einen Zusteller, der Dabbawala genannt wird, dieser liefert in den Großstädten das Mittagessen aus. Der Lieferdienst geschieht in den Dabbas, mehrteilige Metallbehälter, die in englisch tiffin tins heißen, im deutschen sagt man Henkelmann dazu.

 

Ein “Dabbawala” (Zusteller) -Lieferdienst in Indien
Grießhabers “Henkelmann”-Boxen

Nun zu Henkelmann: arbeitende Menschen, hauptsächlich aus dem Bergbau, haben damals diese Behälter zur Essensaufbewahrung für die Arbeit benutzt.
Begriffsbildend war der Griff – der Henkel–, mit dem der Behälter gehalten und meist auch verschlossen wird.
Nach kurzer Suche haben wir für uns geeignete Boxen nach “Henkelmann” gefunden. Diese sind Nickel- und Chromfrei.
Wir selbst haben diese praktischen Behälter ausprobiert. Im Kühlschrank können sie als Fleisch-, Käse- und Wurstaufbewahrung dienen.
Für das Vesper am Abend kann die Box auf den Tisch gestellt werden, dabei bleiben die Produkte sehr lange kühl, was sich wiederum positiv auf die Haltbarkeit und die Frische auswirkt.

Praktisch sind sie auch für unterwegs, beim wandern, in den Urlaub, ins Schwimmbad.
Gerne kann Ihre Henkelmann-Box bei uns wieder befüllt werden.

 

 

 

 

 

Unsere Neuheit: Alte Wuuscht!

Ahle Wurst oder wie sie bei uns heißt: Alte Wuuscht, ist eine luftgetrocknete oder leicht kaltgeräucherte Dauerwurst.
Die Bezeichnung „Ahle“ kommt vom mitteldeutschen Begriff für das Wort ‚alt‘, also ‚Alte Wurst‘, da sie sehr lang reift.

 

Karl-Heinz Grießhaber’s Kommentar:

Im Zeitalter als es noch keinen Kühlschrank gab und das Fleisch das ganze Jahr über haltbar sein musste, entstand das Verfahren zur Warmschlachtung.
Dadurch hat man eine geringere Keimzahl im Fleisch, das beste Frische-Aroma und die Ahle Wurst ist darüber hinaus  ein Jahr haltbar.
Das Besondere bei dieser Wurst ist, dass bei der Herstellung das komplette schlachtwarme Schwein, auch die Edelteile, zur Alte Wuuscht verarbeitet wird.

 

Letzte Woche war es wieder soweit und wir haben eine Charge Alte Wuuscht produziert. Die kleineren Stücke werden voraussichtlich auf Weihnachten fertig sein.
Im Sommer 2018 werden voraussichtlich die größeren Stücke fertig gereift sein.

 

 

Alte Wuuscht -vor der Reifung!

Aluminium in unserer Metzgerei

Alu ist in unserem täglichen Leben allgegenwärtig, hat im technischen Bereich seine Berechtigung und Vorteile,
birgt aber für den menschlichen Körper als Bestandteil von Lebensmitteln Gefahren.

Wir arbeiten seit einiger Zeit daran, Alu aus unserem Betrieb zu verbannen.
Zuerst folgte der Verzicht auf Alu-Geschirr, Alu-Formen bei der Wurstherstellung, Alufolie
und Aluverpackungen sowie Alu-Clips bei der Wurstabbindung.

Der Grund dafür ist, dass Alu schon länger in Verdacht steht,
das Brustkrebsrisiko und Alzheimerrisiko zu erhöhen. Fakt ist:
Aluminium kann in den Körper eindringen und kann die Blut-Gehirnschranke überwinden.

Alu muss nicht in Lebensmitteln, Kosmetika oder in der Medizin eingesetzt werden.
Mit unserem täglichen Handeln können wir auf eine geringe Alu-Belastung Einfluss nehmen!

Unsere Essensschalen für das Mittagsmenü zum Mitnehmen sind aus Materialien gewonnen, die bei der Zuckerrohrverarbeitung anfallen.
Unsere Würste sind mit Bindfaden von Hand abgebunden und unserer Fleischkäse wird in einer Holzschale ausgebacken.

Bioland Qualitätsprüfung

Wir dürfen stolz verkünden: bei der Bioland Qualitätsprüfung von 300
möglichen Punkten erzielten wir mit unseren Produkten 300 Punkte!
Wir freuen uns über dieses tolle Ergebnis!
Und Danken für das uns entgegengesetzte Vertrauen.